www.little-bartis.de
Home Kontakt Impressum Gästebuch


Die Vergesellschaftung


In freier Natur sind Bartagamen reine Einzelgänger und kommen nur zur Paarung zusammen. Da der Paarungsdrang des Männchens meist sehr groß ist, bietet es sich aber in der Terrarienhaltung an, mehrere Weibchen auf ein Männchen zu halten. Da es sonst in der Paarungszeit zu Stresssituationen bei den Weibchen kommen kann wenn das Männchen sich andauernd paaren will. Von einer Vergesellschaftung von mehreren Männchen ist aber hierbei abzuraten, da dies in den meisten Fällen mit extremen Rangkämpfen einher geht und großen Stress für die Tiere bedeuten kann. Um mehrere Tiere möglichst stressfrei zu vergesellschaften, sollten nur Tiere in einem Terrarium gehalten werden, welche alle ca. gleich groß sind. Sonst werden die Kleineren von den Großen unterdrückt, oder sogar als Futter angesehen. Bei uns funktioniert die Vergesellschaftung dreier Weibchen auf ein Männchen hervorragend. Die Vier liegen sehr oft zusammen auf der höchsten Plattform im Terrarium und bis auf ein Bisschen hin und her Gedrücke gab es noch nie größere Streitereien.

little-bartis.de
Sarah Schwenk & Marco Lanzinger
89077 Ulm